Definition

Als Tiergestützte Förderung oder „Tiergestützte Intervention“ wird der Einsatz von Tieren in pädagogisch-therapeutischen Praxisfeldern bezeichnet. Man unterscheidet zwischen tiergestützten Aktivitäten, d.h. Angebote im freizeitpädagogischen Bereich, wie z.B. eine Lama-/ Alpakawanderung, sowie tiergestützter Pädagogik und tiergestützter Therapie, je nach Ausbildung des anbietenden Tierführers und geplanter Aktion. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Besonderheit der Mensch-Tier-Beziehung und ihre positive, wissenschaftlich fundierte Wirkung (siehe auch "Wie wirkt TGP?").

Kind umringt von Lamas und Alpakas

Tiere als Partner

Dabei spiegeln die Tiere zum Beispiel das Verhalten der Menschen wieder, regen zur Interaktion an, wecken Emotionen und fördern den Antrieb und die Motivation.

Sie werden als Partner wahr­genommen, dem man mit Ein­fühlungs­vermögen, Zuneigung und Zuwendung begegnet und der einem dafür seine Nähe und Wärme und in vielen Fällen auch Trost spendet.

Hund, Kind, Lamas und Alpakas
Kind transportiert Alpaka-Köttel-Dünger

Basis erfolgreicher pädagogischer Arbeit

Die gegenseitige Anerkennung und Akzeptanz bilden die Basis der entstehenden Beziehung, die wiederum die Grundlage für eine erfolgreiche pädagogische Arbeit ist. So lernen die Klienten der tiergestützten Intervention "nebenbei", was es bedeutet, sich zu kümmern, gebraucht zu werden, Verantwortung zu übernehmen, sich respektvoll und em­pathisch zu verhalten und die Regeln und Grenzen anderer anzu­nehmen.

Wissensvermittlung

Zu all dem findet eine Wissensvermittlung bezüglich des Umgangs mit dem Tier und der Natur statt, es werden Sensibilität und Wertschätzung für ökologische Zusammenhänge vermittelt und damit ein nachhaltiges Handeln initiiert.

Ausgebildete Tiere

Das bzw. die eingesetzten Tiere sollten entweder eine besondere Ausbildung absolviert haben oder durch spezielles Training auf ihren Einsatz geschult worden sein. Lediglich für die (distanzierte) Beobachtung von Tieren bedürfen diese in der Regel keinerlei besonderer Vorbereitung.

Zeit für Fortschritte

Um gute Fortschritte zu erzielen, bietet es sich bei pädagogisch- therapeutischen Zielrichtungen an, die Förderung über einen längeren Zeitraum zu festgesetzten Terminen durchzuführen. Die einzelnen Sitzungen werden dokumentiert und die Methoden im Hinblick auf die ge­setzten Ziel­vorgaben regelmäßig analysiert und gegebenenfalls modifiziert.

Behutsame Kontaktaufnahme Lama - Kind

Presse

shz 20190303

Unser Erlebnisflyer

erlebnisflyer

 

Unsere kleine Wunderwiese im schönen Naturpark Aukrug ist wegen ihrer zentralen Lage und der guten Autobahnanbindung (A7, B430, A23) nahezu von jedem Ort in Schleswig-Holstein und aus Hamburg mit dem PKW in weniger als einer Stunde zu erreichen.

© 2016 kleine-wunderwiese.de
Heike und Laura Eichhorn
Tel.: 04873 - 9686 oder 01522 - 7147788
Naturpark Aukrug - Schleswig-Holstein
All Rights Reserved.